Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp

11 ultimative Tipps für Reisende:
Wie Du das Handy im Ausland richtig nutzt

Fragst Du Dich, welche Einstellungen bei Deinem Handy im Ausland wichtig sind?

Wie sicher Dein Smartphone in fremden Ländern ist? 

Und ob es da WLAN gibt? 

In diesem Artikel zeigen wir Dir die 11 besten Reisetipps für Dein Smartphone. 

Handverlesen, persönlich für Dich getestet und für gut befunden.

Handy im Ausland Portugal
Steinig: Abenteuer für Dein Handy

Du sitzt am Flughafen in der Wartezone.

In einer Stunde geht Dein Flieger nach Thailand.

Der Morgen war aufregend, nahezu chaotisch. Du hast Deine Packliste komplett abgehakt. Vorfreudig hältst Du Deinen Reisepass in der Hand, das wichtigste Element für Deine Reise ins Ausland. 

Plötzlich bekommst Du Herzklopfen und Dir wird heiß. Überrascht schnappst Du nach Luft.

Du hast etwas vergessen.

Dein Smartphone. 

Es liegt zu Hause auf dem Küchentisch.

Was jetzt? Fliegst Du ohne Dein Handy ins Ausland oder verpasst Du den Flieger?

Das Handy ist für viele Menschen unverzichtbar geworden. 

8 von 10 Deutschen nutzen ein Smartphone. 

Auf unseren Reisen haben wir das Handy immer dabei. Eine Reise ohne Smartphone ist möglich. Für uns jedoch undenkbar.

Legen wir los mit den konkreten Tipps für Dein Smartphone.

Tipp 1 - Optimiere die Einstellungen für Dein Handy im Ausland

Handy im Ausland Weltkarte
Modernes Weltbild: Smartphones sind überall

Einige Airlines bieten in der Luft WLAN an. 

Wir genießen es, auf Flügen offline zu sein. 

Podcasts hören, heruntergeladene Serien bei Netflix schauen, Bücher auf dem Amazon-Kindle lesen. 

Inzwischen freuen wir uns auf lange Flüge. 

In der Luft brauchen wir kein Internet.

Siehst Du das genauso?

Dann schalte zunächst Roaming aus, wenn Du in den Flieger steigst. 

Datenroaming: Einstellungen beim iPhone

Quelle: iPhone

Datenroaming: Einstellungen beim Android

Quelle: Android

Hast Du Datenroaming ausgeschaltet, aktivierst Du den Flugmodus. 

Tipp: Überflüssige Bilder auf Deinem Handy kannst Du bequem im Flugmodus löschen. Internet brauchst Du dafür nicht. 

Kommst Du mit Deinem Handy im fremden Land an, beende den Flugmodus wieder. 

Das kostenintensive Roaming ist dann schon deaktiviert. 

Erhältst Du von Deinem Anbieter die SMS mit den Handykosten im Ausland, kannst Du neu überlegen.

Was solltest Du noch einstellen, wenn Du mit Deinem Handy im Ausland bist?

Ein wichtiger Punkt sind Updates. Zieht Dein Smartphone Updates automatisch, ist das praktisch. 

Bist Du mit dem Handy im Ausland, hat es Nachteile:

  • Dein Internet ist langsamer, weil im Hintergrund Updates laufen
  • nutzt Du Hotspot von einer lokalen SIM-Karte, schrumpft das Datenvolumen
Wir raten Dir, die automatischen Downloads zu deaktivieren. Zumindest, wenn Du mit Deinem Handy im Ausland bist.

iPhone: Automatische Updates über WLAN ausschalten

Quelle: iPhone

Beim Android passt Du diese Einstellungen im Play Store von Google an.

Klicke dafür im Play Store links oben auf die drei Balken. 

Danach wählst Du aus der Liste den Punkt Einstellungen aus.

Quelle: Android

Tipp 2 - Repariere Dein kaputtes Handy-Display im Ausland

Mehrmals pro Woche fällt Swens iPhone runter. Es landet klappernd auf dem Asphalt. Stürzt kopfüber auf die Fliesen im Badezimmer. 

Früher zuckte ich bei diesem Geräusch zusammen. 

Heute beobachte ich, wie er freudestrahlend sein iPhone aufhebt. 

Panzerglas-Folie und eine Handyhülle von Wicked Chili schützen das Apple-Gerät zuverlässig. 

iPhone Handydisplay defekt
Sprunghaft: Handy unterwegs

Auf Reisen ist eine Schutzhülle wichtig.

Für mein Huawei Mate 20 kam die sichere Hülle zu spät. 

Mein Handy funktioniert noch – das Display ist an einer Ecke gerissen. 

Handy Reparatur Display Ausland
Faszinierend: Handy-Reparatur auf Malaysisch

Unser Plan: Handy-Reparatur in Südostasien.

Wir erzählten unserem Sohn von der Idee und er schickte sein iPhone 6 mit gesprungenem Display mit auf unsere Rucksackreise nach Malaysia. 

In Kuala Lumpur fanden wir in einem Einkaufszentrum eine Handywerkstatt, die uns bei Google empfohlen wurde.

Für das Apple-Gerät unseres Sohnes hatte der malaysische Handyman das passende Display. 

Sein Angebot für die Reparatur: 40 €. 

Unsicher stimmten wir zu. 

Uns beruhigte, dass wir bei der Reparatur zusehen durften. 15 Minuten später hielten wir das reparierte iPhone in der Hand. Voll funktionstüchtig und von Außen wie neu. 

Beim Anblick meines Huawei Mate 20 schüttelte er den Kopf. 

Zu exotisch, keine Teile.

Unsere Tipps für die Reparatur Deines Handys im Ausland:

  • sichere vor der Reparatur Deine persönlichen Daten
  • wähle einen Shop, der vertrauenswürdig aussieht
  • bestehe darauf, dass Du bei der Reparatur des Displays zusehen darfst
  • überlege vorher, wie viel Du für die Handy-Reparatur zahlen willst

Du fragst Dich, ob Du wirklich Dein Handy im Ausland reparieren solltest? 

Unser Reisetipp ist ein Vorschlag. Hör auf Dein Bauchgefühl. Wenn Du Dich unwohl fühlst, lass Dein Handy in Deutschland reparieren. 

Wir würden es wieder tun. 

Allerdings nur, wenn wir bei der Reparatur zusehen dürfen. Wir wollen vermeiden, dass Daten abgezogen werden oder das Handy ohne unser Wissen ausgetauscht wird.

Tipp 3 - iPhone vs. Android: Welches Handy ist im Ausland besser?

Die Welt ist gespalten. 

Durch die Gesellschaft geht ein Riss. 

So scheint es.

Apple-Fans schwören auf das innovative System mit dem angebissenen Obst.

Android-Nutzer wollen oft weniger Geld für Technik ausgeben.

Wir führen eine Mischehe. 

SIE: Android. ER: iOS.

SIE: Buchhalterseele. ER: Technikfreak.

Quelle: statcounter.com [Stand Juni 2020]

Vor Jahren wollte ich zu Apple wechseln. 

Der Grund? Neid. Neid auf die wahnsinnig tollen Fotos. Neid auf das schnelle iPhone. 

Der Wechsel klappte nicht. Ich konnte meine Daten nicht auf Swens altes iPhone überspielen. 

Die Kluft zwischen beiden Systemen war groß. Zu groß. 

Handy Vergleich iPhone Android
Traum-Duo: iPhone und Huawei

Dann brachte mir der Amazon-Bote das Huawei Mate 20. Seitdem möchte ich nicht mehr wechseln. 

Krasse Fotos. 

Lange Akkulaufzeit.

Und kurze Wartezeiten beim Laden von Apps. 

Ich bin glücklich mit meinem Huawei. 

Und Swen mit seinem iPhone 8.

 

 

Deine nächste Fernreise steht an und Du denkst über den Neukauf eines Handys nach? 

Wir unterstützen Dich bei der Wahl mit einer Gegenüberstellung:

iPhone vs. Android - Handy auf Reisen

 iPhoneAndroid
Fotostolle Bilder, großartiges Programm zur Bildbearbeitung;
Live Photos – bewegte Aufnahmen ca. 1,5 s
Android-Handys haben technisch aufgeholt; je nach Gerät tolle Fotos;
Beispiel: Huawei Mate 20 / Mate 20 pro
Monatliches Datenlimit einstellenallgemeine Begrenzung nicht möglich;
Updates können beschränkt werden
kann individuell festgelegt werden
(Einstellungen – Mobilfunknetz – Datennutzung – weitere Dateneinstellungen)
Sicherheitgeringe Sicherheitslücken, da Kontrolle durch Appleneue Sicherheits-Updates werden nicht auf allen Handys installiert
Einbau lokale SIM-Karte / Dual-SIMkein zusätzlicher Slot für 2. SIM-Karte;
eSIM ab iPhone X
einige Telefone bieten Dual-SIM für 2. Karte

Welches Handy im Ausland besser ist? 

Es gibt kein richtig oder falsch. 

Das iPhone macht noch immer großartige Fotos. Mein Huawei Mate 20 ebenfalls. Auch andere Hersteller punkten mit herausragender Kameratechnik. 

Das iPhone lädt Bilder automatisch in Deine persönliche Cloud, wenn es im WLAN ist. Beim Android startest Du die Sicherung manuell. 

Auf Reisen nutzen wir offene WiFi-Netze oder geben uns Hotspot. Damit ist das iPhone im WLAN und futtert sich durch das Datenvolumen.

Die Antwort auf die Handy-im-Ausland-Frage lautet in unserem persönlichen Fall weiterhin:

SIE: Huawei Mate 20

ER: iPhone 8

Tipp 4 - Gib Deinem Smartphone auf Reisen die nötige Power

Handy im Ausland am Strand
Ab in die Sonne: Urlaub mit Handy

Erinnerst Du Dich an Dein erstes Handy? 

Meins war ein Nokia 3310 mit knallig blauer Hülle. Ich habe es geliebt. Das war im Jahr 2001. Fotos konnte es nicht. Der Speicherplatz reichte für 15 SMS. Dafür hielt der Akku eine Woche. 

Heute sind wir froh, wenn unser Smartphone am Abend noch 10 % Restakku anzeigt.

Auf Reisen nutzen wir unsere Handys intensiv. 

Unsere beliebtesten Handy-Aktionen unterwegs: 

  • navigieren mit Google Maps
  • spontane Fotos in einzigartigen Momenten aufnehmen
  • nach versteckten Restaurants oder Cafés suchen
  • Pokemón GO spielen
  • Reisekosten mit der Reisekosten-App Trexpense erfassen
  • Tickets für Bus, Bahn und Events kaufen

In fernen Ländern brauchen Smartphones Power. 

Zur Basis-Ausstattung auf unserer Packliste für Backpacker gehören daher:  

  • 3x Ladekabel
  • 2x Powerbank
  • USB-Hub
  • Reise-Adapter

Über Nacht laden wir unsere Geräte mit dem USB-Hub und versorgen die Powerbanks mit Strom.

Wie ist es bei Dir? 

Nutzt Du Dein Smartphone auf Reisen täglich? 

Oder läufst Du mit dem Stadtplan durch die Straßen? 

Erzähl es uns in den Kommentaren.

Tipp 5 - Nutze öffentliches WLAN im Ausland

Wusstest Du, dass es in vielen Ländern kein WLAN gibt?

Fragst Du auf Reisen nach WLAN, erntest Du verständnisloses Kopfschütteln. 

WLAN – die deutsche  Bezeichnung für mobiles Internet – ist in vielen fremdsprachigen Ländern unbekannt.

Frag nach WiFi. Ausgesprochen: Wai-fai.

Das gibt es und meint dasselbe. 

Die meisten Hotels bieten inzwischen kostenfreies WiFi an. Die Geschwindigkeit hängt von Land und Unterkunft ab.

WLAN Router im Hotel
WLAN-Krake: Router im Hotel

In Thailand oder Sri Lanka bekommst Du im Restaurant mit der Speisekarte oft das WiFi-Passwort kostenfrei dazu. Wir nutzen diesen Service und sparen damit Datenvolumen.

Achtung: Um in Singapur und Malaysia öffentliches WiFi nutzen zu können, brauchst Du oft eine lokale SIM-Karte.

Ist Dir die WLAN-Geschwindigkeit im Ausland wichtig, weil Du Fotos verschicken möchtest? 

Mit dieser App kannst Du den Speed des mobilen Netzes testen:

Tipp 6 - Spare Handykosten innerhalb von Europa

Spanien, Italien, Griechenland.. 

Wenn Du Europa erkundest, gehst Du ohne Zusatzgebühren ins Netz.

Die Unterschiede:

  • Du erhältst eine SMS von Deinem Telefonanbieter
  • schalte Roaming ein
  • das verfügbare Datenvolumen ist geringer als im Heimatnetz

In diesen europäischen Ländern surfst Du ohne Zusatzkosten:

  1. Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (auch Französisch-Guayana, Guadeloupe, La Réunion, Martinique), Griechenland, Großbritannien (auch Gibraltar), Irland, Italien (auch Vatikanstadt), Island, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und (Süd-)Zypern

Quelle: inside-digital.de

Spartipp: Auch in der Nähe der Grenze zu Nicht-EU-Ländern können Roaming-Gebühren anfallen. Schalte Roaming lieber aus.

Tipp 7 -Telefoniere kostenlos mit Deinem Handy im Ausland

Nach Hause telefonieren. 

Kann mit Deiner deutschen SIM-Karte teuer werden. Bei unserem Backpacking in Malaysia hätten wir über unseren Vertrag bei Vodafone 3,04 € gezahlt. Pro Minute. 

Auf unserer Rundreise durch Sri Lanka wären es sogar 6,09 € gewesen. Auch pro Minute.

Möchtest Du trotz der hohen Kosten mit dem Handy vom Ausland nach Deutschland telefonieren? 

So gehts:

Vorwahl bei Handytelefonat aus dem Ausland nach Deutschland:

Ersetze die Null in der Telefonnummer durch +49

Beispiel: 

vorher:                0173 xxxxx99

nachher:       +49173 xxxxxx99

Auf Reisen telefonieren wir selten. 

Falls doch, nutzen wir günstige Alternativen:

  1. Telefonat über die App Skype zu anderem Skype-Gerät (kostenlos)
  2. Sprachanruf über WhatsApp zu anderem WhatsApp-Handy (kostenlos)
  3. internationale Anrufe mit Skype-to-Phone (je nach Land)
  4. mit Deiner lokalen SIM-Karte (je nach Anbieter)

Die Nachteile:

  • bei schlechtem Empfang ist die Verbindung mies
  • WhatsApp und Skype verbrauchen Datenvolumen

Unser Tipp: 
Nutze zum Telefonieren über WhatsApp oder Skype auf keinen Fall Datenroaming. Das kann teuer werden.
Verwende lieber das WiFi Deiner Unterkunft.

Tipp 8 - Lade wichtige Apps für die Reise zu Hause herunter

Du stehst am Flughafen in der Warteschlange. Mit Vorfreude denkst Du an Deine Reise. Unzählige Gedanken geistern Dir durch den Kopf. 

Wie viel hebst Du in der Fremdwährung ab, wenn Du angekommen bist? 

Welche App nutzt Du für die Busverbindungen der Rundreise?

Hast Du die Fahrtkosten zum Flughafen schon notiert?

Und reichen die Hörbücher für den Flug?

➺ Reisetipp: Aktualisiere am Tag vor Deiner Reise Deine Apps im Play Store von Google oder im App Store des iPhone. 

Klingt banal. Ist es nicht. 

Stell Dir vor, Du kommst im fremden Land an. 

Du legst die neue lokale SIM-Karte in Dein Smartphone und gehst ins Internet. 

Als Erstes willst Du den Weg zum Hotel prüfen und liest die Meldung: 

„Bitte aktualisieren Sie diese App, um sie weiter zu nutzen.“

Erspar Dir den Stress. 

Handy Ausland iPhone im Bot
Schiff ahoi: iPhone auf Reisen

Prüfe die Updates für Dein Handy zu Hause im WLAN.

Lade Dir außerdem die wichtigsten Apps für die Reise herunter. Das spart Datenvolumen. 

Unsere 3 liebsten Reise-Apps:

GoogleMaps – Der Allrounder, mit dem Du fast überall weiterkommst. Diese App ist für uns wesentlich. Entdeckt Routen. Findet Restaurants. Sucht Krankenhäuser. Hilft Dir, im neuen Land anzukommen.

Trexpense – Geld auf Reisen ist so wichtig wie Routenplanung. Bei diesem Tool kannst Du Kosten leicht eingeben und wunderbar auswerten. So verlierst Du auf Reisen nicht den Überblick über Deine Finanzen.

AirBnB – Und wo schläfst Du? Wir nutzen verschiedene Portale für die Buchung unserer Unterkünfte. Suchst Du nach günstigen Alternativen zu Hotels, hol Dir diese App. In den angeboten Privatunterkünften knüpfst Du im Reiseland schnell Kontakte.

Tipp 9 - Kauf eine lokale Prepaid-Karte für Dein Handy im Ausland

„Wie ist das WiFi-Passwort?“

Das ist meistens unsere erste Frage stellen wir als Erstes, wenn wir eine neue Unterkunft beziehen.

Reisen wir mit unseren Backpacks durch Südostasien, reicht uns das freie WLAN nicht aus. Es fühlt sich an, als würden wir in einem albernen Spiel von einem Kreis zum nächsten hüpfen. Anstrengend.

Wir möchten unabhängig sein. Unterwegs navigieren, tolle Spots entdecken oder gute Restaurants finden.

Karten bei Google Maps kannst Du zu Hause herunterladen, sie sind offline 30 Tage lang verfügbar.

iPhone Ausland Einstellungen
Quelle: IOS / Auswahl in Dubai

Willst Du offroad ein Taxi, Uber oder Grab rufen, brauchst Du im Ausland mobiles Internet.

Hol Dir am Flughafen eine lokale SIM-Karte. 

Übrigens: Für den Kauf brauchst Du Deinen Reisepass. 

Die Telefonkarte kannst Du direkt im Shop einlegen lassen. Manchmal wird das Menü in der Landessprache angezeigt und muss erst auf Englisch umgestellt werden.

Bitte den Verkäufer um Hilfe bei der Einrichtung der lokalen SIM-Karte.

Spartipp

Bist Du mit einem Reisebuddy im Ausland, kauft trotzdem nur eine SIM-Karte. 

Beim Handy mit der lokalen Prepaid-Karte stellt Ihr Hotspot ein. Das zweite Handy loggt sich über WLAN in den Hotspot des ersten Handys ein.

Wichtig: Deaktiviert beim Schnorrer-Handy das automatische Laden von Updates über WLAN. Dadurch spart Ihr Datenvolumen auf der lokalen SIM-Karte.

Deine Vorteile mit lokaler SIM-Karte:

  • finde unterwegs den besten Weg zu Deinem Schlafplatz
  • informiere Dich online über Routen
  • finde tolle Restaurants in der Nähe
  • suche Öffnungszeiten von Attraktionen
  • ruf mit den privaten Taxi-Apps Uber oder Grab einen Fahrer zu Deinem Standort

Mit dieser Eingabe auf dem Handy prüfst Du das Guthaben der Prepaid-Karte:

*100# ✆

Du willst vorbereitet sein? 

Dir bei Deiner Ankunft keine Gedanken über Internet im Ausland machen?

SIM-Karten für das Ausland kannst Du online bestellen. Der Anbieter schickt sie Dir nach Hause und Du kannst sie vor der Reise freischalten. 

Ist teurer, spart aber Nerven

Tipp 10 - Besorg Dir eine robuste Handyhülle für die Reise

Du hast eine superschicke Handyhülle?

Ist Dein Telefon damit schon runtergefallen?

Noch nicht? Glückwunsch.

Dein Handy ist im Ausland besonderem Stress ausgesetzt. 

Hitze. Sand. Stürze.

Den Rucksack in der einen Hand, das Handy mit dem Oberarm an die Rippen gepresst fummelst Du mit der anderen Hand Deinen Reisepass aus der Bauchtasche. 

Du fühlst Dein Smartphone noch wegrutschen. Und kannst es nicht mehr aufhalten. 

Handy im Ausland Sonnenuntergang
Digitale Welt: Sonnenuntergang mit Handy

Auf Reisen tauschst Du Dein schickes Büro-Outfit gegen feste Schuhe und strapazierfähige Klamotten.

Unser Tipp: Gönn Deinem Smartphone ebenfalls einen Freizeit-Look. Kauf für Reisen und Abenteuer in der Natur eine Urlaubshülle. Robust und kratzfest. 

Lass die elegante Business-Hülle zu Hause.

Tipp 11 - Bring die Daten Deines Handys im Ausland in Sicherheit

Online-Banking auf dem Handy. 

Digitale Brieftasche. 

Hunderte private Mails im Postfach.

Dein Smartphone ist ein Multitalent. Und der Schmerz bei Verlust oder Diebstahl wächst. 

Zum Glück ist uns das bisher nicht passiert. Um den Schaden möglichst gering zu halten, kannst Du Dich vorbereiten.

Unsere Reisetipps für Handysicherheit:

  1. Notiere die Sperr-Nummer Deines Mobilfunkanbieters 
    Nicht direkt im Handy, sondern online in der Cloud oder offline in Deinem Notizbuch.

  2. Schreibe die IMEI-Nummer Deines Smartphones auf
    Hilfreich, wenn Dein Handy im Ausland gestohlen wird. Notiere die Nummer offline im Notizbuch oder online in Deiner Cloud. Du findest sie hier:
    Android: Einstellungen -> (bis ganz nach unten scrollen) -> über das Telefon
    iPhone: Einstellungen -> Allgemein -> Info

  3. Aktiviere die automatische Bildschirmsperre
    ➺ Speichere einen Code oder zusätzlich Deinen Fingerabdruck.
    Nach spätestens einer Minute sollte sich Dein Handy automatisch verriegeln. Das verschafft Dir Zeit, um Dein Handy zu sperren und Passwörter zu ändern.

  4. Erstelle ein Backup Deines Smartphones vor Reiseantritt
    ➺ Sichere Deine Daten auf dem PC oder in einer Cloud.
    Die automatische Sicherung kannst Du bei modernen Smartphones bei den Einstellungen aktivieren.

Offene WiFi-Netze in Restaurants und Hotels sind auf Reisen ein Geschenk. 

Deine ungeschützten Daten sind es für Hacker ebenfalls. 

Passwörter, Bankdaten, Online-Zugänge: Dein Smartphone ist wertvoller als Deine Geldbörse. 

In öffentlichen WiFi-Netzen kann die Verbindung ausgelesen werden.

Lösung: Schütze Deine Handydaten mit einer VPN-App. 

Wir sichern unsere Geräte mit NordVPN.

Deine Vorteile:

  • Verschlüsselung der Internetverbindung, anonymes Surfen
  • schützt bis zu 6 Geräte
  • bei geografischer Sperre für Dein aktives Land kannst Du die IP-Adresse ändern (hilfreich bei YouTube, Netflix,..)
  • blockiert Werbung auf Websites und schützt vor Malware & Phishing
  • keine Werbung in der Anwendung
Das Tool von NordVPN ist kostenpflichtig, Du kannst es 30 Tage lang mit Geld-zurück-Garantie testen.

Erste Schritte: Was tun, wenn Dein Handy im Ausland gestohlen wurde

  1. eigene Nummer anrufen und hoffen, dass jemand rangeht
  2. Smartphone online anklingeln, sperren oder alle Daten löschen
    – für Android über Google-Webseite
    – für  iPhone über iCloud
  3. Telefonanbieter anrufen und SIM-Karte sperren
  4. Diebstahl bei Polizei anzeigen

Wir wünschen Dir auf Deinen Reisen Sicherheit und eine ordentliche Portion Glück. Solltest Du Dein Handy im Ausland verlieren, behalte die Nerven.

Deine Gesundheit ist wichtiger als ein gestohlenes Smartphone.

Bewahre die Ruhe und erstelle eine Liste, was Du jetzt unternehmen kannst.

Bonus-Tipp 11 ½: Deaktiviere die Rufumleitung

Hast Du eine Rufumleitung auf Deine Mailbox?

Diese Rufumleitung kann teuer werden, wenn Du mit Deinem Handy im Ausland bist. 

Bei einer bedingten Rufumleitung werden Telefonate zu Dir ins Ausland weitergeleitet. 

Gehst Du nicht ans Telefon, landet der Anrufer in Deiner Mailbox. 

Und die befindet sich virtuell in Deutschland.

Reisetipp: Schalte die bedingte Rufumleitung auf Deine Mailbox aus. 

Handy im Ausland Globus
Um die Welt: Handy auf Reisen

Mit diesem Befehl deaktivierst Du alle Weiterleitungen für Dein Handy: ##002#✆

Umfangreiche Tipps zur Rufumleitung für Dein Handy im Ausland findest Du hier:

Gehst Du ohne Handy auf Reise?

Willst Du wissen, was wir bei einem vergessenen Handy machen? 

Ganz ehrlich? 

Wir steigen in den Flieger. 

Seit einiger Zeit haben wir ein altes Smartphone als Ersatz im Gepäck. In dieser Hinsicht sind wir Freaks, das geben wir zu. Falls auf Reisen eines unserer Geräte aussteigt, haben wir ein Reserve-Handy. 

Nach unserer Ankunft im fernen Land würden wir eine lokale SIM-Karte kaufen.

Holst Du Dein Smartphone von zu Hause? 

Wie verhältst Du Dich in dieser Situation? 

Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar. 

Du möchtest neue Reisetipps nicht verpassen?

Hol Dir unseren kostenlosen Newsletter. Wir senden Dir eine Mail, sobald der nächste Beitrag online ist. 

Nach der Bestätigung Deiner Mail-Adresse schicken wir Dir:

Unser Geschenk für Dich.

Merks Dir für später.

Dir hat unser Beitrag gefallen? Teile ihn gern bei Pinterest.

Handy auf Reise Pinterest

Hey, wir sind
Swen & Mandy
Zahlenjunkies & Technikfreaks.
Europa? Asien? Afrika? Wir nehmen Dich mit auf unseren Touren durch die Welt.

Dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten

*Affiliate-Links erkennst Du am Sternchen. Wir empfehlen Dir nur Webseiten & Produkte, die wir selbst nutzen und mögen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Deines Anliegens verwendet. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
scrolltotop